Barmherzigkeitsstunde

 

 

Offenbarungen Jesu über die Stunde der

Barmherzigkeit

(15.00 -16.00 Uhr täglich,
Jesus Sein Sterben am Kreuz)

 

JESUS zu Schwester Faustyna:

„Rufe Meine Barmherzigkeit um drei Uhr nachmittags an, besonders für Sünder, und tauche Dich in meine Passion ein, besonders in die Verlassenheit während meiner Todesangst, wenn auch nur für einen kurzen Augenblick. Das ist die Stunde der Großen Barmherzigkeit für die ganze Welt. Ich erlaube Dir, an meiner schmerzlichen Todesangst teilzunehmen.“ 

„In dieser Stunde werde ich jener Seele, die von mir eine Gnade wünscht, kraft Meines Leidens nichts versagen."

"Ich erinnere Dich daran, Meine Tochter, dass Du Dich ganz in Meine Barmherzigkeit eintauchst, diese verehrst und verherrlichst, so oft Du die Uhr die dritte Stunde schlagen hörst. Flehe ihre Allmacht an für die ganze Welt, besonders für die armen Sünder, denn in diesem Moment wurde die Barmherzigkeit für jede Seele weit geöffnet.“ 

„In dieser Stunde kannst Du alles für dich selbst und für andere erbitten."

"Es war die Stunde der Gnade für die ganze Welt. Barmherzigkeit triumphierte über die Gerechtigkeit! Meine Tochter, versuche Dein Bestes, in dieser Stunde den Kreuzweg zu beten, vorausgesetzt, dass Deine Pflichten dies zulassen. Und wenn Du den Kreuzweg nicht beten kannst, dann gehe zumindest für einen Augenblick in die Kapelle und bete Mein Herz, das voller Erbarmen ist, in dem Allerheiligsten Sakrament an. Und wenn Du nicht einmal in die Kapelle gehen kannst, so tauche Dich in ein Gebet ein und zwar dort, wo Du Dich gerade befindest, wenn auch nur für einen sehr kurzen Augenblick.“ 

„Jene Personen, welche die Andacht zu Meiner Barmherzigkeit verbreiten, beschütze Ich während ihres ganzen Lebens wie eine liebende Mutter ihre Kinder; und in der Todesstunde werde Ich nicht ihr Richter, sondern barmherziger Erlöser sein . . . 

„Sage der leidenden Menschheit, sie möge sich an Mein barmherziges Herz schmiegen und Ich will sie mit Frieden erfüllen.“

„Die Menschheit wird keinen Frieden finden, solange sie sich nicht mit Vertrauen an Meine Barmherzigkeit wendet.“

„Verkünde der Welt Meine Barmherzigkeit.“

„Möge die ganze Menschheit Meine unergründliche Barmherzigkeit kennenlernen.“

Schwester Faustyna:

"Während ich mich ins Gebet versenkte und mit allen Heiligen Messen vereinte, die im Augenblick auf der ganzen Welt gefeiert wurden, flehte ich zu Gott durch all diese Heiligen Messen um Barmherzigkeit für die Welt, besonders für die armen Sünder, die jetzt auf dem Sterbebett liegen. Augenblicklich erhielt ich innerlich Gottes Antwort, dass eintausend Seelen durch das Gebet, welches ich zu Gott trug, Gnade gefunden haben. Wir wissen nicht, welche Zahl von Seelen wir durch unsere Gebete und Opfer retten sollen, deshalb sollten wir stets für die Sünder beten.“

"O wie sehr sollten wir für Sterbende beten; machen wir Gebrauch von der Barmherzigkeit, solange die Zeit des Erbarmens währt.“

"O Leben, eintönig und grau, wie viele Schätze ruhen in dir! Keine Stunde gleicht der anderen. Einerlei und Grau des Alltags weichen, wenn ich alles mit den Augen des Glaubens betrachte. Die Gnade, die für mich in dieser Stunde steckt, wiederholt sich nicht in der nächsten Stunde. Sie wird mir in der nächsten Stunde gegeben, doch nicht mehr die gleiche. Die Zeit verrinnt und kehrt niemals zurück. Was sie in sich birgt, verändert sich nicht, sie besiegelt es in Ewigkeit.“

(Auszüge aus dem Tagebuch von Sr. Faustyna)

Gebete in der Stunde der Barmherzigkeit

„O Blut und Wasser, aus dem Herzen Jesu als Quelle der Barmherzigkeit für uns entströmt – JESUS, ich vertraue auf Dich.“

„O Jesus, gedenke Deines bitteren Leidens und lasse nicht zu, dass Seelen verloren gehen, die mit Deinem so kostbaren heiligsten Blut erkauft wurden.“

„O Jesus, wenn ich den gewaltigen Preis Deines Blutes bedenke, freut mich seine Größe, denn ein Tropfen hätte für alle Sünder gereicht. Ach, welche Freude brennt in meinem Herzen, wenn ich Deine unfassbare Güte sehe, o mein Jesus. Ich möchte alle Sünder zu Deinen Füßen bringen, auf dass sie auf ewig Deine Barmherzigkeit preisen.“

„Du süßestes Herz meines Herrn, voll von Mitleid und unergründlicher Barmherzigkeit, ich flehe zu Dir für die armen Sünder.“

„O heiligstes Herz, Quelle der Barmherzigkeit, aus der über die ganze Menschheit Strahlen unbegreiflicher Gnaden strömen, ich flehe Dich an um Erleuchtung für die armen Sünder.“

„O gekreuzigter Herr Jesus, ich bitte Dich, schenke mir die Gnade, dass ich immer und überall in allem den heiligsten Willen Deines Vaters erfülle. Wenn mir aber der Wille Gottes zu schwer fällt, bitte ich Dich, Jesus, möge mir aus Deinen Wunden Kraft zufließen und meine Lippen sollen wiederholen: Dein Wille geschehe, Herr.“

„Du, o Jesus, hast ein so furchtbares Leiden auf Dich genommen, und das aus Liebe zu uns. Ein einziger Seufzer von Dir hätte die Gerechtigkeit Deines Vaters besänftigt; so bleibt die Erniedrigung einzig das Werk Deiner Barmherzigkeit und Deiner unbegreiflichen Liebe. Danke Jesus.“

„In dem Augenblick, als Du am Kreuz starbst, hast Du uns das ewige Leben geschenkt. Durch das Öffnen Deiner heiligsten Seite hast Du für uns eine unerschöpfliche Quelle Deiner Barmherzigkeit erschlossen. Du gabst uns das teuerste, das Du hattest, das Blut und Wasser aus Deinem Herzen. Das ist die Allmacht Deiner Barmherzigkeit; aus ihr fließt uns jegliche Gnade zu. Danke Jesus.“

„Barmherzigster Jesus, schenke mir die Gnade der Selbstvergessenheit damit ich ausschließlich für die Seelen lebe und Dir beim Werk der Erlösung mithelfe, nach dem heiligsten Willen Deines Vaters. Du bist gestorben, Jesus, aber für die Seelen entsprang eine Quelle des Lebens. Für die ganze Welt öffnete sich ein Meer der Barmherzigkeit. O Born des Lebens, unergründliche Barmherzigkeit Gottes, beherrsche die ganze Welt und ergieße Dich über uns."

 

 

  

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren